Hä, was ist denn das? Das dachten sich gestern bestimmt viele von euch, als ihr wie gewohnt eure beliebte „Selbstdarsteller-Nofilter-App“ namens Instagram geöffnet habt und oben über dem Feed das runde Instagram-Logo mit der Unterschrift Neu! erschien.
Klickt man auf diese ominöse Neuheit, bekommt man folgende fünf Bilder zu sehen:

instainsta2insta4insta1insta3

So was fällt uns denn auf…
Auf dem ersten Bild sehen wir ein ganz bekanntes Gelb mit dem Text „Sag „Hallo“ zu Instagram Stories“! Nach etwas 5 Sekunden war das Bild verschwunden und das nächste poppte auf… Spätestens als das dritte Bild erschien, müsste allen Kennern klar gewesen sein: Instagram kopiert Snapchat!

Was kann Instagram Stories?

Nun also noch einmal von vorn. Die Foto-App von Facebook bietet den User seit gestern, dem 03.08.2016, eine neue Funktion namens Instagram Stories an. Man kann neben dem gewöhnlichen Posten seiner überfilterten Bilder und Videos nun eben auch „Stories“ posten, wobei die Inhalte nach 24 Stunden wieder von der Bildfläche verschwinden. Zusätzlich kann man diese Bilder mit Zeichnungen, Texten und Emoticons versehen und man kann auswählen, wer die Story sehen darf.

Instagram selber äußerte sich gestern in einem Blogbeitrag folgendermaßen dazu:

Today, we’re introducing Instagram Stories, a new feature that lets you share all the moments of your day, not just the ones you want to keep on your profile. As you share multiple photos and videos, they appear together in a slideshow format: your story.

With Instagram Stories, you don’t have to worry about overposting. Instead, you can share as much as you want throughout the day — with as much creativity as you want. You can bring your story to life in new ways with text and drawing tools. The photos and videos will disappear after 24 hours and won’t appear on your profile grid or in feed.

Klingt verdächtig nach einer 1:1 Kopie von Snapchat, findet ihr nicht? Auch da verschwinden die Stories nach 24 Stunden wieder. Auch da kann man Bilder und Videos mit witziges Extras versehen und aussuchen, wer die Story sehen soll und wer nicht. Zwar gibt es bei Instagram noch nicht die vielgenutzten und in der Tat sehr lustigen Gesichtsfilter und Stimmenverzerrer, aber das wird noch kommen, da bin ich mir ganz sicher 😉

Etwas zum Hintergrundwissen:

Warum kopiert eine so erfolgreiche und milliardenschwere Firma wie Facebook eine komplette Idee, anstatt Snapchat einfach aufzukaufen? Stopp mal… Hat Facebook etwa versucht Snapchat aufzukaufen und diese haben abgelehnt? Genau das ist nämlich der Fall! Facebook hat sogar zwei Mal versucht Snapchat für sich zu gewinnen. Die erste Offerte lag dabei bei etwa 1 Milliarde US Dollar und die zweite gar bei 3 Milliarden! Und Snapchat lehnte ab, zwei Mal…

Nun dies erklärt natürlich einiges. Snapchat spricht vor allem die jüngere Gerneration an und kommt laut einem kürzlich veröffentlichten „Bloomberg“-Bericht auf 150 Millionen Nutzer täglich.

Ob Facebook aka Instagram es schafft, Snapchat-Nutzer gänzlich für sich zu gewinnen bleibt offen… ich denke allerdings nicht!

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

//www.salzburg-digital.at/wp-content/uploads/sites/4/2019/02/footer_logo-sd2.png

Ist Instagram das neue Snapchat?

by Sebastian Gückelhorn time to read: 2 min
0